Unterstützung für unseren Mitarbeiter und Kollegen

PNP Bericht 12.04.2021

Ein Anliegen in eigener Sache:

Herr HAKIMZADA, Abdullah ist seit 01.05.2019 als Pflegehelfer in unserem AWO Seniorenzentrum Donautal beschäftigt.


Herr Hakimzada hat sowohl in unserer Einrichtung in Windorf als auch in unserer benachbarten Einrichtung AWO Betty Pfleger Seniorenheim in Passau auf der Covid-19-Station gearbeitet. Wir sind sehr dankbar darüber, dass er sich der Gefährdung ausgesetzt hat – gleichermaßen hat er uns in einer schwierigen Personallage aufgrund von unvorhersehbaren Covid-19-Infektionsfällen geholfen.


Leider sind wir durch das Schreiben der Regierung von Niederbayern in Kenntnis gesetzt worden, dass Herr Hakimzada in sein Herkunftsland Afghanistan zurückgeführt werden soll. Diese Ankündigung macht uns sehr betroffen. Wir können nicht nachvollziehen, dass ein junger, gut integrierter, fleißiger und hilfsbereiter Mensch, der dabei ist, sich eine nachhaltige Existenz beruflich und privat in unserem Land aufbaut, zurückgeführt werden soll. Die Folgen, die sich aus der Rückführung für ihn in seinem Herkunftsland ergeben, sind derzeit nach unseren Erkenntnissen nicht absehbar.

Die Arbeitserlaubnis ist für 2 Monate bewilligt worden. Der nächste Antrag wird gestellt.

Wir glauben, dass es in diesem Fall um nicht weniger geht als eine junge Existenz, die in Ihrem Heimatland vermutlich in Armut und Gewalt um das Erreichte gebracht werden könnte.

Die Unterstützung seitens der Politik haben wir angefordert.

Unterschreiben können Sie auf der Liste und uns zu mailen - Seniorenheim.windorf@awo-ndb-opf.de - oder in den Postkasten werfen.


DANKE.
Eva Weithmann, Einrichtungsleitung